https://bodybydarwin.com
Slider Image

Was wird aus der ISS?

2021

"von": [{, / Victor Zelentsov 39 Soyuz Assembly related_tasks ": [

Der stellvertretende russische Ministerpräsident Dmitry Rogozin kündigte am 13. Mai an, dass sein Land die Zusammenarbeit auf der Internationalen Raumstation nach 2020 beenden werde. Die Kommentare sorgten für düstere Schlagzeilen: "Russlands Vergeltung könnte die Raumstation zum Scheitern verurteilen." Plant, die Raumstation 2020 zu töten. "

Was viele Berichte übersehen haben, ist, dass das Schicksal des Senders nach 2020 nie gesichert wurde. Die ISS, die erstmals 1998 auf den Markt gebracht wurde, nähert sich dem Ende ihrer Lebensdauer. Viele Teile der Stationsstruktur sind nach jahrzehntelanger extremer Hitze und Kälte in Mitleidenschaft gezogen.

In der Umlaufbahn könnte es zu gefährlichem Weltraummüll werden. Der Plan war es also schon lange, die ISS durch einen kontrollierten Wiedereintritt in die Erdatmosphäre und einen Absturz in den Ozean zu zerstören.

Im Jahr 2010 begann das internationale Stationsmanagementteam, eine Ausweitung des Betriebs der Internationalen Raumstation von 2020 bis 2028 zu befürworten, ein Jahr, das mit dem 30. Jahrestag des Starts und der Verbindung der ersten beiden Sektionen, Russlands Zarya und der Einheit der USA, zusammenfiel. Anfang dieses Jahres genehmigte die Obama-Regierung eine Verlängerung bis 2024. Es ist unklar, wie sich ein Plan technologisch oder finanziell auswirken wird, wenn die Putin-Regierung ihre jüngsten Aussagen gutheißt.

(Dieser Bericht von CBS News aus dem Jahr 2013 ist eine Lektüre wert, da er die Herausforderungen beschreibt, die es mit sich bringt, die Internationale Raumstation in Umlauf zu bringen und sicher im nächsten Jahrzehnt zu arbeiten, sowie die Technik der Station und mehrere Abschnitte, zu denen zwei Labors gehören: das japanische Kibo-Labor und das Columbus-Labor der Europäischen Weltraumorganisation.)

Dies ist nicht das erste Mal, dass Russland lautstark ein Ablaufdatum für 2020 für die ISS verkündet. Im Jahr 2011 sagte ein Roskosmos-Beamter dasselbe und forderte Discovery News auf, eine Raumstation zu schreiben, die nach 2020 versenkt werden soll. "Dies könnte die bisher stoische Reaktion der NASA erklären, dass die Agentur nicht offiziell über ein Ende der amerikanisch-russischen Zusammenarbeit informiert wurde auf der ISS.

Die derzeitige Kälte in den russisch-amerikanischen Beziehungen, die durch die Krise in der Ukraine verursacht wird, ist jedoch der Auslöser für Rogozins jüngsten Aufruhr, wie sein Tweet in der vergangenen Woche als Reaktion auf neue US-Sanktionen gegen Russland zeigt:

,

Rogosin 29. April 2014

(Übersetzung: "Nachdem ich die Sanktionen gegen unser Weltraumprogramm überprüft habe, schlage ich vor, dass die USA ihre Astronauten mit Hilfe eines Trampolins an die ISS liefern.")

Diese Rhetorik überrascht James Oberg, Autor des Buches "Roter Stern im Orbit: Die innere Geschichte der sowjetischen Misserfolge und Triumphe im Weltraum" und bekannter Weltraumhistoriker, nicht.
Rogosin versucht, die schwindende russische Raumfahrtindustrie wiederzubeleben, sagt Oberg. Dies könnte auch dafür verantwortlich sein, dass kürzlich in der Zeitung Komsomolskaya Pravda ein Vorschlag veröffentlicht wurde, die russischen Kolonien bis 2050 auf den Mond zu bringen. Doch der stellvertretende Ministerpräsident räumt ein, dass 2020 nicht nächste Woche, nächster Monat oder nächstes Jahr, sondern "sie brauchen uns so sehr, wie wir sie brauchen".

Die USA verlassen sich seit mehreren Jahren auf Russland, um Astronauten zur und von der ISS zu transportieren, und die russischen Raumstationsmodule treiben die Struktur derzeit an. Aber an Bord der Station selbst, so Oberg, vertrauen die russischen Sektionen und Besatzungsmitglieder auf in den USA hergestellte und betriebene Geräte für Elektrizität und Kommunikation. Russlands Bemühungen, eine eigene Wissenschaftsabteilung zu vervollständigen und zu eröffnen, hinken laut Oberg "um Jahre hinter dem Zeitplan zurück, weshalb es sich auf die Labore anderer Nationen stützen muss.

Egal, was mit der russischen Weltraumpolitik passiert, Oberg ist gespannt auf das nächste Jahrzehnt der Weltraumforschung, in dem er glaubt, dass es sich von einem „CERN-Modell“ mehrerer Nationen, die an einer Forschungseinrichtung mitwirken und dort zusammenarbeiten, zu einem neuen Jahrzehnt entwickeln wird "Das Antarktis-Modell" vieler kleinerer Stationen, die Kooperationsbemühungen bilden und beenden, wie es die Wissenschaft erfordert.

Wenn Russland die ISS bald nach 2020 verlässt, wird es ungefähr zur gleichen Zeit passieren, zu der neue "vom Menschen eingestufte" Raumschiffe wie SpaceXs Dragon zum Einsatz kommen und Russlands derzeitige Sperre für den Crew-Transport beenden.

„Die Ukraine-Krise hat die Entwicklung der Station nicht auf einen neuen Weg gelenkt“, sagt Oberg. "Es hat vielleicht die verschiedenen Wege, die die Station gehen konnte, schärfer in den Fokus gerückt, aber das geschah trotzdem."

Klicken Sie hier, um mehr über die Berichterstattung der Populärwissenschaften über die Internationale Raumstation zu erfahren.

Sie werden wahrscheinlich kein selbstfahrendes Auto besitzen, aber Sie werden viel damit fahren

Sie werden wahrscheinlich kein selbstfahrendes Auto besitzen, aber Sie werden viel damit fahren

Rosalind Franklin hat einen Nobelpreis verpasst, aber jetzt wird sie helfen, das Leben auf dem Mars zu suchen

Rosalind Franklin hat einen Nobelpreis verpasst, aber jetzt wird sie helfen, das Leben auf dem Mars zu suchen

Campingausrüstung von Menschen, die sich in der Natur auskennen

Campingausrüstung von Menschen, die sich in der Natur auskennen