https://bodybydarwin.com
Slider Image

Newsweeks Print Edition ist tot

2021

Heutzutage ist es im Allgemeinen keine große Sache, wenn eine Printpublikation aus Mangel an Lesern und Einnahmen den Laden schließt, aber dies ist ziemlich gewaltig: Das langjährige Nachrichtenmagazin von allgemeinem Interesse Newsweek wird vollständig digitalisiert und beendet seinen fast achtjährigen Lauf als eines der weltweit Größte (vielleicht die größte?) und bekannteste Wochenzeitschrift. Die neue digitale Publikation erhält den leicht angepassten Titel Newsweek Global und ist als abonnementbasiertes Online-Magazin für Browser und Tablets erhältlich.

Für eine Printpublikation wie Newsweek ist diese Verlagerung auf Digital ein großer Schritt, nicht nur, weil es eine der größten (wenn nicht die größten) Printpublikationen sein muss, sondern auch, weil nur online verfügbare, volldigitale Nachrichten veröffentlicht werden. Wochen- und Tageszeitungen haben sich bislang nicht besonders gut geschlagen - zum Beispiel soll The Daily in den letzten Zügen gestanden haben, und das für Tablets optimierte, volldigitale Format ist weder schrecklich noch inhaltlich. Aber Newsweek ist auch nicht der Einzige, der feststellt, dass der beste Weg nach vorn digital ist. Erst gestern gab es Gerüchte über den Medien-Wachhund Poynter, wonach der britische Guardian bald einen ähnlichen Schritt unternehmen könnte.

Die endgültige Printausgabe von Newsweek wird am 31. Dezember veröffentlicht.

Dieser uralte Wal hatte Zähne, aber er saugte immer noch Nahrung vom Meeresboden

Dieser uralte Wal hatte Zähne, aber er saugte immer noch Nahrung vom Meeresboden

Bill Nye wird auf Washington marschieren

Bill Nye wird auf Washington marschieren

Online-Geburtenkontrolle ist sicher - und die einzige Option für einige Frauen

Online-Geburtenkontrolle ist sicher - und die einzige Option für einige Frauen