https://bodybydarwin.com
Slider Image

10 einfache Möglichkeiten, wie Sie selbst feststellen können, dass die Erde nicht flach ist

2020

Diese Geschichte wurde ursprünglich auf Smarter Than That im Jahr 2008 veröffentlicht. Angesichts des jüngsten Interesses an diesem Thema veröffentlichen wir eine leicht bearbeitete Version über die Populärwissenschaft neu .

Die Menschheit weiß seit ein paar Jahrtausenden, dass die Erde rund ist, und ich wollte mehr Methoden zeigen, die beweisen, dass die Welt nicht flach ist. Ich hatte ein paar Ideen dazu, bekam aber kürzlich einen interessanten Anreiz, als Phil Plait, The Bad Astronomer, über einen kürzlich veröffentlichten BBC-Artikel über die Gesellschaft "The Flat Earth" schrieb. (Vor kurzem hat sich Rapper BoB auf Twitter über das Thema geärgert.) Phil behauptet, es sei lächerlich, sich überhaupt die Mühe zu machen, die Flat Earth Society zu widerlegen - und ich stimme dem eher zu. Aber die Geschichte des geistigen Strebens unserer Spezies ist wichtig und interessant. Sie müssen nicht jede Wissenschaft und jedes Wissen anprangern und an eine verrückte Verschwörungstheorie glauben, um einige historische Fakten über die Suche der Menschheit nach dem Weltraum zu erfahren.

Auf dem Weg zu den Top-10-Arten, die Erde zu kennen, ist eindeutig, absolut, positiv, zu 100% nicht flach!

Jetzt, da die Menschheit ganz sicher weiß, dass der Mond kein Stück Käse oder ein verspielter Gott ist, sind die Phänomene, die ihn begleiten (von seinen monatlichen Zyklen bis zu Mondfinsternissen), gut erklärt. Für die alten Griechen war es jedoch ein ziemliches Rätsel, und auf ihrer Suche nach Wissen kamen sie auf einige aufschlussreiche Beobachtungen, die der Menschheit dabei halfen, die Form unseres Planeten herauszufinden.

Aristoteles (der ziemlich viele Beobachtungen über die sphärische Natur der Erde machte) bemerkte, dass während der Mondfinsternisse (wenn die Erdumlaufbahn sie direkt zwischen Sonne und Mond platziert und dabei einen Schatten erzeugt) der Schatten auf dem Mond liegt Oberfläche ist rund. Dieser Schatten gehört dem Planeten und ist ein großer Hinweis auf die Kugelform der Erde.

"Schlagzeilen": {Eclipse

Da sich die Erde dreht (siehe das Experiment "Foucault Pendulum" für einen eindeutigen Beweis, wenn Sie sich nicht sicher sind), beweist der durchgängige ovale Schatten, den es in jeder Mondfinsternis erzeugt, dass die Erde nicht nur rund, sondern auch kugelförmig ist - absolut, absolut, jenseits eines Zweifels nicht flach.

Wenn Sie in letzter Zeit in der Nähe eines Hafens waren oder nur einen Strand entlangspaziert sind und leer in den Horizont gestarrt haben, ist Ihnen möglicherweise ein sehr interessantes Phänomen aufgefallen: Annäherende Schiffe „erscheinen“ nicht nur aus dem Horizont (wie sie sollten) wenn die Welt flach wäre), sondern eher unter dem Meer hervorzugehen scheinen.

Aber - Sie sagen - Schiffe tauchen nicht unter und erheben sich wieder, wenn sie sich unserer Sicht nähern (außer bei Pirates of the Caribbean, aber wir nehmen hiermit an, dass es sich um eine fiktive Filmreihe handelt). Der Grund, warum Schiffe so aussehen, als ob sie "aus den Wellen auftauchen", ist, dass die Welt nicht flach ist: Sie ist rund.

"Schlagzeilen": {auf einer Orange

Stellen Sie sich eine Ameise vor, die über die Oberfläche einer Orange in Ihr Sichtfeld läuft. Wenn Sie den orangefarbenen "Kopf an" betrachten, werden Sie sehen, wie sich der Körper der Ameise aufgrund der Krümmung der Orange langsam vom "Horizont" erhebt. Wenn Sie dieses Experiment mit einer Ameise durchführen, die sich einer langen Straße und nicht einem runden Objekt nähert, ändert sich der Effekt: Die Ameise "materialisiert" sich langsam im Blickfeld (abhängig davon, wie scharf Ihre Sicht ist).

Diese Beobachtung wurde ursprünglich von Aristoteles (384-322 v. Chr.) Gemacht, der erklärte, die Erde sei rund, gemessen an den verschiedenen Konstellationen, die man sieht, wenn man sich vom Äquator entfernt.

"Schlagzeilen": {ein runder Planet

Nach seiner Rückkehr von einer Reise nach Ägypten bemerkte Aristoteles: „Es gibt Sterne in Ägypten und… Zypern, die in den nördlichen Regionen nicht zu sehen sind.“ Dieses Phänomen kann nur erklärt werden, wenn Menschen die Sterne von einer runden Oberfläche aus betrachten, fuhr Aristoteles fort mit der Behauptung, dass die Erdkugel „keine große Größe hat, da sonst der Effekt einer so geringen Ortsveränderung nicht so schnell erkennbar wäre.“ (De caelo, 298a2-10)

Je weiter Sie vom Äquator entfernt sind, desto weiter gehen die "bekannten" Sternbilder in Richtung Horizont, um durch verschiedene Sterne ersetzt zu werden. Dies wäre nicht passiert, wenn die Welt flach wäre:

"Schlagzeilen": {ein flaches Flugzeug

Wenn Sie einen Stock in den (klebrigen) Boden stecken, wird ein Schatten erzeugt. Der Schatten bewegt sich im Laufe der Zeit (das ist das Prinzip für alte Schattenuhren). Wenn die Welt flach gewesen wäre, würden zwei Stöcke an verschiedenen Orten den gleichen Schatten erzeugen:

"Schlagzeilen": {Schatten auf einer flachen Erde

Aber sie tun es nicht. Dies liegt daran, dass die Erde rund und nicht flach ist:

"Schlagzeilen": {Schatten auf einer runden Erde

Eratosthenes (276-194 v. Chr.) Verwendete dieses Prinzip, um den Erdumfang ziemlich genau zu berechnen. Um dies zu demonstrieren, verweise ich auf mein Experimentiervideo über Eratosthenes und den Umfang der Erde.

Wenn Sie auf einem flachen Plateau stehen, blicken Sie nach vorne in Richtung Horizont. Sie spannen Ihre Augen an, nehmen dann Ihr Lieblingsfernglas heraus und starren durch sie hindurch, so weit Ihre Augen (mit Hilfe der Fernglaslinsen) sehen können.

Klettern Sie als Nächstes auf den nächsten Baum - je höher, desto besser. Lassen Sie das Fernglas nicht fallen und zerbrechen Sie die Linsen. Dann schauen Sie noch einmal, spannen Sie die Augen an und starren Sie durch das Fernglas zum Horizont.

Je höher Sie klettern, desto weiter sehen Sie. Normalerweise beziehen wir dies auf irdische Hindernisse - wie die Tatsache, dass wir Häuser oder andere Bäume haben, die unsere Sicht auf dem Boden behindern, und dass wir nach oben klettern, haben wir freie Sicht -, aber das ist nicht der wahre Grund. Selbst wenn Sie auf einem völlig freien Plateau ohne Hindernisse zwischen Ihnen und dem Horizont standen, würden Sie aus größerer Höhe viel weiter sehen als auf dem Boden.

Dieses Phänomen wird auch durch die Krümmung der Erde verursacht und würde nicht auftreten, wenn die Erde flach wäre:

"Schlagzeilen": {Blick auf eine flache Erde

"Schlagzeilen": {Blick auf eine runde Erde

Wenn Sie jemals eine Auslandsreise unternommen haben, insbesondere Langstreckenreisen, können Sie zwei interessante Fakten über Flugzeuge und die Erde feststellen:

Wenn Sie bei einem transatlantischen Flug aus dem Fenster schauen, können Sie meistens die Krümmung der Erde am Horizont sehen. Der beste Blick auf die Krümmung war früher auf der Concorde, aber dieses Flugzeug ist schon lange weg. Ich kann es kaum erwarten, die Bilder des neuen Flugzeugs von Virgin Galactic zu sehen - der Horizont sollte absolut gekrümmt aussehen, da er tatsächlich aus der Ferne ist.

Die Erde unterscheidet sich von anderen Planeten, so viel ist wahr. Schließlich haben wir Leben, und wir haben (noch) keine anderen Planeten mit Leben gefunden. Es gibt jedoch bestimmte Merkmale, die alle Planeten aufweisen, und es ist durchaus logisch anzunehmen, dass unser Planet, wenn sich alle Planeten auf bestimmte Weise verhalten oder bestimmte Merkmale aufweisen - insbesondere, wenn sich diese Planeten an verschiedenen Orten befinden oder unter verschiedenen Umständen entstanden sind - das Gleiche.

Mit anderen Worten: Wenn so viele Planeten, die an verschiedenen Orten und unter verschiedenen Umständen entstanden sind, dieselbe Eigenschaft aufweisen, ist es wahrscheinlich, dass auch unser eigener Planet dieselbe Eigenschaft aufweist. Alle unsere Beobachtungen zeigen, dass andere Planeten kugelförmig sind (und da wir wissen, wie sie entstehen, ist es auch offensichtlich, warum sie diese Form annehmen). Sofern wir keinen guten Grund haben, anders zu denken (was wir nicht tun), ist unser Planet sehr wahrscheinlich derselbe.

Im Jahr 1610 beobachtete Galileo Galilei, wie sich die Monde des Jupiter um ihn drehten. Er beschrieb sie als kleine Planeten, die einen größeren Planeten umkreisen - eine Beschreibung (und Beobachtung), die für die Kirche sehr schwer zu akzeptieren war, da sie ein geozentrisches Modell in Frage stellte, bei dem sich alles um die Erde drehen sollte. Diese Beobachtung zeigte auch, dass die Planeten (Jupiter, Neptun und später auch Venus) alle kugelförmig sind und alle die Sonne umkreisen.

Ein flacher Planet (unser Planet oder irgendein anderer Planet) wäre eine so unglaubliche Beobachtung, dass er so ziemlich gegen alles verstößt, was wir über die Form und das Verhalten von Planeten wissen. Es würde nicht nur alles ändern, was wir über die Planetenbildung wissen, sondern auch über die Sternentstehung (unsere Sonne müsste sich ganz anders verhalten, um der Theorie der flachen Erde Rechnung zu tragen) und über das, was wir über Geschwindigkeiten und Bewegungen im Weltraum wissen (wie die Umlaufbahnen und die Planeten) die Auswirkungen der Schwerkraft). Kurz gesagt, wir vermuten nicht nur, dass unser Planet kugelförmig ist. Wir wissen es.

Die Zeit in New York, in der diese Worte geschrieben werden, ist 12:00 Uhr. Die Sonne steht mitten am Himmel (obwohl es bei der gegenwärtigen Wolkendecke schwer zu erkennen ist). In Peking ist es Mitternacht, 12:00 Uhr, und die Sonne ist nirgends zu finden. In Adelaide, Australien, ist es 1:30 Uhr. Mehr als 13 Stunden vor. Dort ist der Sonnenuntergang lange vorbei - so sehr, dass die Sonne zu Beginn eines neuen Tages bald wieder aufgehen wird.

"Überschriften": {Zonen

Dies kann nur erklärt werden, wenn die Welt rund ist und sich um ihre eigene Achse dreht. An einem bestimmten Punkt, an dem die Sonne auf einen Teil der Erde scheint, ist die gegenüberliegende Seite dunkel und umgekehrt. Dies ermöglicht Zeitunterschiede und Zeitzonen, insbesondere solche, die größer als 12 Stunden sind.

Ein weiterer Punkt in Bezug auf Zeitzonen, Sonne und Erde: Wenn die Sonne ein „Scheinwerfer“ wäre (sehr direktional, sodass das Licht nur auf einen bestimmten Ort scheint) und die Welt flach wäre, würden wir die Sonne auch dann sehen, wenn es hat nicht über uns geleuchtet (wie Sie in der Zeichnung unten sehen können). In ähnlicher Weise können Sie das Licht von einem Scheinwerfer auf einer Bühne im Theater sehen, obwohl Sie - die Menge - im Dunkeln sitzen. Die einzige Möglichkeit, zwei deutlich voneinander getrennte Zeitzonen zu schaffen, in denen eine vollkommen dunkel ist, während die andere hell ist, besteht darin, dass die Welt kugelförmig ist.

schlagzeilen ": sonne als scheinwerfer" theorie

Hier ist eine interessante Tatsache über die Masse: Sie zieht Dinge an. Die Anziehungskraft (Schwerkraft) zwischen zwei Objekten hängt von ihrer Masse und dem Abstand zwischen ihnen ab. Einfach gesagt, wird die Schwerkraft in Richtung des Massenmittelpunkts der Objekte gezogen. Um den Schwerpunkt zu finden, müssen Sie das Objekt untersuchen.

"Überschriften": {Schwerpunkt der Kugel

Betrachten Sie eine Kugel. Da eine Kugel eine einheitliche Form hat, egal wo Sie sich befinden, haben Sie genau die gleiche Menge an Kugel unter sich. (Stellen Sie sich eine Ameise vor, die auf einer Kristallkugel herumläuft. Aus der Sicht des Insekts wäre der einzige Hinweis auf Bewegung die Tatsache, dass die Ameise ihre Füße bewegt - die Form der Oberfläche würde sich überhaupt nicht ändern.) Eine Kugel Der Schwerpunkt liegt im Mittelpunkt der Kugel, was bedeutet, dass die Schwerkraft alles auf der Oberfläche der Kugel gerade nach unten zum Mittelpunkt der Kugel zieht. Dies geschieht unabhängig davon, wo sich das Objekt auf der Oberfläche befindet.

Betrachten Sie ein flaches Flugzeug. Der Schwerpunkt einer flachen Ebene liegt in ihrem Mittelpunkt, sodass die Schwerkraft alles auf der Oberfläche zur Mitte der Ebene zieht. Das heißt, wenn Sie am Rand des Flugzeugs stehen, zieht Sie die Schwerkraft seitwärts in Richtung Flugzeugmitte und nicht gerade nach unten, wie Sie es normalerweise auf der Erde erleben.

"Überschriften": {Schwerpunkt des Flugzeugs

Ich bin mir ziemlich sicher, dass selbst für Australier ein Apfel nach unten fällt und nicht seitwärts. Aber wenn Sie Zweifel haben, fordere ich Sie auf, etwas fallen zu lassen - stellen Sie nur sicher, dass es nichts ist, das Sie brechen oder verletzen kann.

Weitere Informationen zum Massenschwerpunkt und zur Massenverteilung finden Sie unter diesem Link. Und wenn Sie mutig genug sind, mit einigen Gleichungen umzugehen (ohne Integration), können Sie hier mehr über Newtons Gesetz der universellen Gravitation erfahren.

In den letzten 60 Jahren der Weltraumforschung haben wir Satelliten, Sonden und Menschen in den Weltraum gebracht. Einige von ihnen sind zurückgekommen, einige schweben immer noch durch das Sonnensystem (und fast darüber hinaus) und viele senden erstaunliche Bilder an unsere Empfänger auf der Erde. In all diesen Fotos ist die Erde (warte darauf) kugelförmig. Die Krümmung der Erde ist auch auf den vielen, vielen, vielen Fotos zu sehen, die von Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation aufgenommen wurden. Ein aktuelles Beispiel aus dem Instagram von ISS Commander Scott Kelly finden Sie hier:

Sie wissen, was sie sagen - ein Bild ist tausend Spuren wert.

Moriel Schottlender ist Softwareentwickler bei der Wikimedia Foundation. Dieser Artikel wurde ursprünglich 2008 auf ihrem Blog "Smarter Than That" veröffentlicht.

Unser Sonnensystem, wie Sie es noch nie gesehen haben, würde passieren, wenn sich die Erde schneller dreht. Die zufällige Geometrie einer totalen Sonnenfinsternis
Ein Seeotter mit verbundenen Augen namens Selka zeigt, wie die Tiere im trüben Wasser Nahrung finden

Ein Seeotter mit verbundenen Augen namens Selka zeigt, wie die Tiere im trüben Wasser Nahrung finden

Wie die Populärwissenschaft '2001: A Space Odyssey' im Jahr 1968 abdeckte

Wie die Populärwissenschaft '2001: A Space Odyssey' im Jahr 1968 abdeckte

Die erste Gewächshausernte in der Antarktis kann zum Mars gehen

Die erste Gewächshausernte in der Antarktis kann zum Mars gehen